Jüdischer Friedhof Großpetersdorf

Daten

 

Beschreibung

Der aufgelassene jüdische Friedhof von Großpetersdorf verfügt über keinerlei Grabsteine mehr, diese wurden während des NS-Regimes entwendet. Das Grundstück wurde 1940 an die Gemeinde Großpetersdorf verkauft. Nach 1945 kam es zu einem Rückstellungsvergleich mit der IKG Graz. Bereits zuvor waren die hier bestatteten Leichen exhumiert und auf den jüdischen Friedhof Oberwart umgebettet worden. Ein Teil des einstigen Friedhofareals wurde bebaut.

Bahnstraße (Langerhaus-Tanklager gegenüber dem aufgelassenen Bahnhof), 7503 Großpetersdorf, Burgenland | auf Landkarte anzeigen

Grundbuchdaten

KG 34024, EZ 870, GSt 718/3

Fläche in m²

2.900

Eigentümer

Gemeinde Großpetersdorf

Instandsetzung

Für diesen Friedhof liegt kein Antrag des Eigentümers auf Gewährung von Mitteln des Fonds zur Instandsetzung der jüdischen Friedhöfe in Österreich vor.