Jüdischer Friedhof Zistersdorf

Daten

 

Beschreibung

Bis 1938 befand sich im nördlichen Teil des Stadtfriedhofes ein Begräbnisfeld, das vom städtischen Teil abgegrenzt war und als jüdischer Friedhof genutzt wurde. Während des NS-Regimes wurden die Grabsteine entwendet und der jüdische Teil in den Stadtfriedhof eingegliedert. Seit 2003 befindet sich hier auf Initiative des Vereins Helikon eine Gedenktafel. Die Anzahl der Bestatteten ist unbekannt. Der Friedhof ist unversperrt und zugänglich.

Friedhofgasse 41, 2225 Zistersdorf, Niederösterreich | auf Landkarte anzeigen

Fläche in m²

13.032

Eigentümer

Stadtgemeinde Zistersdorf