Jüdischer Friedhof Mattersburg

Daten

 

Beschreibung

Der über 8.621 m² große Friedhof der größten und wichtigsten jüdischen Gemeinde des Burgenlandes wurde von den Nationalsozialisten gänzlich zerstört. Aus den noch vorhandenen Grabsteinen wurde in der Mitte des Friedhofs ein Mahnmal errichtet. Die Chevra Kadischa spendete 150 Grabsteine, die vom Verein Schalom fundamentiert und am Friedhof aufgestellt wurden.

Bahnstraße, Wedekindgasse, 7201 Mattersburg, Burgenland | auf Landkarte anzeigen

Grundbuchdaten

KG 30109, EZ 25, GSt 50, TZ 3359/2004, denkmalgeschützt

Fläche in m²

8.621

Eigentümer

IKG Wien

Fotos